sei dabei!

Sei dabei!

mendi.net lebt durch Weiterbildungsmentor*innen. Daher wird ein großer Wert auf die Qualifizierung und die betriebliche Einbindung der Weiterbildungsmentor*innen gelegt. Im Folgenden erfährst Du, wie das sichergestellt wird: 

So funktioniert’s

  1. Unterstützer*innen finden
    Die Weiterbildungskultur in einem Betrieb kann nur gefördert werden, wenn alle zentralen Akteur*innen an einem Strang ziehen. Weiterbildungsmentor*innen sollen daher eng mit dem Betriebs- bzw. Personalrat des jeweiligen Betriebes zusammenarbeiten. Mache Deinen Betriebs- bzw. Personalrat auf mendi.net aufmerksam.
  2. Projektvorstellung
    Gerne stellen wir mendi.net den betrieblichen Interessengruppen kostenlos und unverbindlich vor. Dabei können Fragen geklärt und erste Rahmenbedingungen besprochen werden.
  3. Teilnahme an der Qualifizierung
    Ausgangspunkt von mendi.net ist die Qualifizierung der Weiterbildungsmentor*innen. Hier bekommen die Teilnehmenden einen Handwerkskoffer an Wissen und Methoden zum Ausbau einer aktiven Weiterbildungskultur gereicht. Gleichzeitig wird besprochen wie die ersten Schritte aussehen können.
  4. Loslegen
    Zusammen mit den betrieblichen Interessengruppen kann nun losgelegt werden und die Förderung der betrieblichen Weiterbildungskultur durch die Weiterbildungsmentor*innen starten.
  5. Unterstützung durch das Netzwerk
    Bei der Umsetzung kann es zu Fragen und Hürden kommen, doch die Weiterbildungsmentor*innen sind nicht allein. Sie sind Teil eines Netzwerks aus Expert*innen der betrieblichen Weiterbildung und weiteren Weiterbildungsmentor*innen. Das Netzwerk unterstützt, berät und begleitet.

Umfassende Qualifizierung für Weiterbildungsmentor*innen

  1. Basisseminar „Kick off und Grundlagen“ – 3 Tage
    • Ziele und Rollen
    • Rechtliche, tarifliche Rahmenbedingungen
    • Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten
    • Zugang ermöglichen, Beratung, Kommunikation und Coaching
    • betriebliche Weiterbildungsprojekte auflegen
    • Einführung in digitales Lernen
    • und weitere Themen
  2. Vertiefende branchenspezifische Grundlagen – 2 Tage
    • Erfahrungsaustausch und betriebliche Lebenswelten
    • Branchentrends und Best Practice Beispiele
    • Kommunikationstraining
    • und weitere Themen
  3. Frei wählbare Spezialisierungsmodule – à 2 Tage, insbesondere
    • Förderungsinstrumente anwenden
    • Kompetenzfeststellungsverfahren
    • erweiterte Inhalte zu Kommunikation und vieles mehr

Vernetze Dich mit anderen Weiterbildungsmentor*innen!

Weiterbildungsmentor*innen sind Teil eines bundesweiten Netzwerks, welches die betriebliche Umsetzung unterstützt. So können sich die Weiterbildungsmentor*innen in ihrer jeweiligen Branche über aktuelle Entwicklungen austauschen und im Netzwerk ihre Erfahrungen teilen. Gemeinsam werden Hindernisse besprochen und Lösungen anhand von Best Practice Beispielen gefunden.

Zugang zum Netzwerk besteht durch die mendi.net Onlineplattform und unsere Vernetzungstreffen:  

Demnächst findest Du hier Termine zu Vernetzungstreffen. Diese finden in verschiedenen Formaten statt. Bleib gespannt!